„Wir sagen Danke“

0
133

Unser Land ist die Witzfigur der Weltpolitik und verankert in einem schwachen Europa ohne Willen zur Stärke.

Wir verstecken uns weiter hinter unserer Geschichte, auf den Knien, in gebeugter Haltung vor der USA und erpresst durch die Türkei. Aber an den „Wahlurnen“ entscheidet trotzdem die Furcht vor einer eigenständigen Politik der Freiheit und einer Gemeinschaft der starken europäischen Nationen, in Selbstbestimmung.

Man nimmt uns zunehmend immer mehr Freiheiten und kulturelle Werte und wir stecken trotzdem den Kopf in den Sand.

Linke Gruppierungen verfolgen Menschen wegen ihrer Meinung und wir lassen Politiker schalten und walten, die dies in Kauf nehmen oder unterstützen.

Multikulturelle Wunschträume und der totale Kapitalismus bestimmen die Politik Europas.

Der dritte Weltkrieg steht vor der Tür und wird von sogenannten „Freunden“ befeuert.

Was machen wir dagegen?

Nur c.a. 15 % der Deutschen insgesamt stimmen wohl bei den nächsten Wahlen gegen diese Politik und Demonstrationen gegen diese elitäre Politik werden in der Öffentlichkeit zu rechten Aufmärschen degradiert. Jeder Einsatz zur Erhaltung der eigenen Kultur und  jede Meinungsäußerung zu diesem Thema werden gleich als rechtsradikal bewertet.

Unsere Politiker Kaste gibt vor, dass sie alles für Frieden und Wohlstand Europas tun und für die Freiheit kämpft! Glauben wir das? Anscheinend! Sonst würden mehr Menschen etwas dagegen tun.

Wo ist das Volk der Dichter und Denker geblieben? Wo das Erbe der Germanen und Kelten?

Wollen wir weiter in der heilen Welt Europas von Ceta verharren und uns täglich von neuem vor der Finanzmacht verbeugen, die Ihre Gewinne aus Kriegen und sogar Bankrotten zieht?

Wollen wir uns bald von Ideologen regieren lassen, die den Sex als Thema in unsere Grundschulen tragen?

Deutschland war vor dem europäischen Traumgebilde ein  Staat mit einer sozialen Marktwirtschaft. Was ist davon übrig?

Eine „gleichgeschaltete“ Politik diktiert uns, was wir für richtig halten sollen und verhindert  direkte Entscheidungen durch das „unwissende“ und „dumme“ Volk.

 

Danke auch….

Das ist zunächst mal eine Meinung, meine Meinung! Geschrieben habe ich den Text 2016. Er ist immer noch aktuell.

Arminius

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.