“Was ich an der Psychiatrie gut finde”

0
72

“Ich denke die veraltete Psychiatrie hätte dringend eine Reform nötig.

Packen wir es an! Helfen wir ihr!”

Das soll mein neuer Leitsatz sein.

Ich habe in meiner bisherige Bloggarbeit als “psychiatrieerfahrene Betroffene” einer Psychose sehr viel Gegenwind gegen die Psychiatrie gemacht, habe mich auch des öfteren zum “Schimpfen” verleiten lassen..

Eine Zeit lang war diese Art und Weise zu Arbeiten an meinen Bloggbeiträgen auf Youtube und Facebook stimmig und richtig so für mich, aber nun bin ich es leid immer nur zu kritisieren, sondern will aufzeigen, wie man es eben “anders machen kann”.

Deshalb will ich mich in meiner Arbeit von einer “Psychiatriekritikerin” zu einer Art des Umgangs mit dem Thema im Sinne einer “Psychiatriereform” gehen..

Ich werde auf Youtube auch zwei neue Serien starten, eine Interviewreihe rund um das Thema Psychose (mit Betroffenen, Angehörigen, Therapeuten, psychiatrischem Personal) und eine spirituelle Lesungsreihe aus meinem Buch “Die unheimliche Magie der Psychose”. Was sich aber nicht ändern wird, ist meine Werbung für den “Offenen Dialog” – das lasse ich mir nicht nehmen 😀

Immerhin hat der “Open Dialog” eine Heilungsquote von 85 % bei Psychosen! Was genau ist nun denn “Open Dialogue”?

Endlich eine Alternative zu Neuroleptika und Zwangsbehandlung!! “Open Dialogue” ist ein Therapiekonzept aus Finnland, zur Behandlung von Krisen und hat bei Psychose eine Erfolgsquote von 85 %. Dabei wird nur in Ausnahmefällen Medikamente gegeben.

Warum es sich in Deutschland bisher nicht durchsetzt? Nun, die Pharmaindustrie hätte riesige Verluste. Zudem sich mit gesunden Menschen kein Geld mehr verdienen lässt. In Teilen von Finnland ist Schizophrenie fast nicht mehr verbreitet – Dank “Open Dialogue”.

Auf meiner Homepage findet ihr weitere Infos zum “Offenen Dialog” (auf der Mitte der Seite)

Eine Erfahrung: Heilungsweg Psychose?

Artikel und Buch von Vera Maria

Vorheriger ArtikelBist Du ein Egoist?
Nächster ArtikelDu bist ein Sklave!
Vera Maria
Mein Name ist Vera Maria und ich bin Betroffene einer psychischen Besonderheit ;) Ich weigere mich den Begriff "psychisch krank" zu verwenden, da es sich meiner Meinung nach niemand anmaßen darf zu definieren, was "normal" ist und was "krank". Früher habe ich sehr unter meiner Besonderheit gelitten. Ich hatte starke Ängste und Zwänge und habe durch 4 Suizidversuche mein Leben aufs Spiel gesetzt. Meine Entwicklung war geprägt von Manien und Depressionen und erst mit einer Psychose setzte bei mir Heilung ein. Mir ist bewusst, dass die meisten Menschen Psychose als etwas negatives sehen, aber ich meine in Psychose "eine unheimliche Magie" zu erkennen. Mit der Heilungschance, die Psychose bieten kann, beschäftige ich mich in meinen Büchern. Mein erstes Buch "Die unheimliche Magie der Psychose" wurde 2017 beim "Verlag der Ideen" veröffentlicht. Hier der Link zum Buch: https://verlagderideen.de/portfolio/die-unheimliche-magie-der-psychose/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.