Überall wird der Aufschrei größer. Selbst die letzten Schafe erwachen langsam, still und heimlich aus Ihrem tiefen Schlaf und… drücken die Snooze-Funktion. Denn “was kann ich schon ändern?”.
“Geld regiert die Welt, das war eben schon immer so.”, höre ich oft oder “Na, dann mach doch was, Du kannst es sowieso nichts ändern.”
Ich hab die Schnauze voll von Dir, von Euch, von den Eliten…von mir.

Du stehst morgens auf und ziehst Dir ein T-Shirt an, welches höchstwahrscheinlich auf menschenverachtende Art und Weise produziert wurde, putzt Dir die Zähne mit Fluoridhaltiger Zahncreme und machst Dir einen Kaffee, an dessen Erzeugung die Bauern ungefähr genau so wenig verdienen wie die, die für dein T-Shirt gearbeitet haben. Vor der Arbeit schaust Du noch schnell in der Zeitung oder im Frühstücksfernsehen, “was so auf der Welt los ist.” – und bist selbstverständlich empört. Bargeldabschaffung und die Gefahr vor einer Eskalation im Nahost-Konflikt in einen Atomkrieg sind mittlerweile Salonfähig. “Und wenn die das im Fernsehen schon sagen, ist das nur die halbe Wahrheit. Alles nur wegen denen da oben”, denkst Du. Naja ist eben so, was sollst Du schon tun.

Unmotiviert fährst Du zur Arbeit. Eigentlich hast Du überhaupt keinen Bock. Jeden Tag der selbe langweilige Mist. Jeden Tag, seit 10 Jahren. Und das alles nur für deinen Vorgesetzten, den Du ohnehin nicht ausstehen kannst.

Gott sei Dank. Feierabend! Während Du mit Deinem finanzierten 3.0 Liter Audi 2 Kilometer die Straße weiter runter zu Dir nach Hause fährst, denkst Du “wenigstens muss ich nicht Stundenlang pendeln und verdiene kein schlechtes Geld, immerhin den Vorteil hat die Arbeit.” 

Zu Hause angekommen wird erst mal gekocht. Fertigkram, so wie früher isst Du nur noch selten. Du kochst selber. Es gibt abgepacktes Rinderhack, mit Bolognese-Sahne-Sauce und Spagetti…Lecker! Während dem essen siehst Du einen Beitrag auf YouTube: 80% des weltweit angebauten Getreides wird an Nutztiere verfüttert. “Wie fies diese Menschheit doch nur ist”, denkst Du, während Du die Spülmaschine einräumst und für 4 Teller und 2 Tassen anstellst.

“Ich muss was ändern”, denkst Du. Mal sehen… Gestern hast Du im Internet ein Buch Bestellt, darüber wie man nachhaltiger Leben kann…Auf Amazon. Das Buch ist schon heute – einen Tag später da. Super! In einem großen Karton mit jede Menge unnützem Zeug, von dem Du gar nicht mehr weißt, warum Du es überhaupt bestellt hast, zusammen mit jede Menge Papier und Plastik.

Das Buch hast Du schnell durchgelesen. Sehr interessant. Aber irgendwie auch Praxisfern. Von Second-Hand-Läden, Gemüse selbst anbauen, Wasch- & Spülmittel, Zahncreme und Duschzeug selber machen steht da was drin. “Wer soll denn dafür bitte Zeit haben?”, denkst Du, “Wer will denn dafür bitte Zeit opfern?”, meinst Du.

Du legst Dich auf die Couch und machst den Fernseher an… wenigstens nach der Arbeit willst Du Deine Ruhe haben und Dich einfach ein wenig “berieseln” lassen.

Kurz bevor Du schlafen gehst, checkst Du nochmal Deine Emails und Facebook. Amazon Prime hat die jährliche Gebühr von 49€ eingezogen. “Naja für kostenlosen Versand, Filme und mehr sind 4€ im Monat nicht viel.” merkst Du zufrieden an.

Auf Facebook siehst Du Dir nochmal die Meldungen alternativer Medien an. Man muss ja wissen was wirklich los ist. Bei der Blauen Hand schaust Du z.B. gerne vorbei…mal sehen was sie gepostet hat. Tzzz, ein “Aufruf zur finanziellen Unterstützung mit 2-5 Euro im Monat”.
“Heute wollen Sie auch alle nur noch Kohle machen”, denkst Du und klappst dein MacBook zu.

Dass Du irgendwie den ganzen Tag in dem System gefangen bist, über das Du Dich so aufregst, scheint Dir gar nicht aufzufallen. Vielleicht will es Dir auch nicht auffallen.

K.O fällst Du ins Bett. Am nächsten Tag klingelt der Wecker, und wieder drückst Du die Snooze-Funktion, Du weißt Du musst, aber Du willst noch nicht aufwachen…

Wissen allein hilft nicht weiter. Erst wer weise wird kann helfen. Und was ist der Unterschied zwischen Wissen und Weisheit? Richtig – das TUN!

Beste Grüße

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.