“Systemhack” indirekte Volksabstimmung bei der Bundestagswahl 2017

0
588

Mir ist durchaus bewusst, dass viele von Euch als sogenannte Nicht-Wähler gelten oder Ihr Euch ggf. sogar selbst als solche bezeichnet. Um die Gründe, warum inzwischen soviel Wahl-Verdrossenheit in Deutschland vorherrscht soll es hier aber nicht gehen.

Ganz im Gegenteil, möchte ich JEDEN von Euch (auch jene, die noch daran glauben mit Wahlen etwas bewirken zu können) ermutigen, bei der Bundestagswahl 2017 Eure ZWEIT-Stimme dem Bündnis Grundeinkommen (kurz BGE) zu geben.

Uschi Bauer erklärt Euch in diesem kurzen Radio-Interview, warum das wichtig ist und wie diese Ein-Themen-Partei einen kleinen “Systemhack” installiert hat um eine Volksabstimmung zu simulieren:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=mWuFea79gXo

Darüber hinaus darf natürlich jeder mit seiner Erst-Stimme tun und lassen was er für richtig hält. Es sollte sich dabei aber nicht um das geringste Übel handeln. Zu prüfen wäre beispielsweise, ob die Satire-Partei “DIE PARTEI” oder eine Tierschutz-Partei mit der Erst-Stimme unterstützt werden kann. Protest-Wählen kann so einfach sein und meine Meinung ist: Wer NICHT wählen geht, darf danach auch nicht gegen die CDU wettern und “Merkel muss weg” skandieren.

Also Leute, lasst uns 2017 am selben Strang ziehen und diese Möglichkeit nutzen.
Weitere Informationen zum http://www.buendnis-grundeinkommen.de/ findet Ihr im Netz.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.