Sorry, aber ich muss euch den Tag ruinieren…

0
130

Lewis Hamilton weiß was er will, und seine Erfolge im Motorrennsport sprechen für sich. Auf seinem Instagram-Account beschreibt sich der britische Rennfahrer zuallererst als Pflanzenesser und Tierfreund.

Der seit 2017 vegan lebende Motorsportler setzt sich auch in der Öffentlichkeit immer wieder für Tierrechte ein. Vor ein paar Tagen postete er ein verstörendes Video aus einem thailändischen Schlachthaus, in dem ein Rind mit 6 Axtschlägen auf den Kopf barbarisch getötet wird.

https://www.totallyveganbuzz.com/news/lewis-hamilton-defends-posting-disturbing-slaughterhouse-footage-sorry-but-i-have-a-platform-and-i-cant-waste-it/?fbclid=IwAR3KUZGLPgT3Cfk5aqEl0KkXz7-S7oQLv8yHLW1kex0rJWevAKUBxGTJ7CI

“Beim Aufwachen heute morgen hab ich mich noch gut gefühlt, aber das eben hat mir alles kaputt gemacht”, schreibt er in seinem Instagram-Post. “Es tut mir leid, Leute, wenn dieser Post euch den Tag ruiniert hat, aber ihr/wir müssen uns das ansehen.”

An Peta richtet er die Frage: “Wie kann ich helfen, dass das aufhört?”

“Ihre Haut ist jetzt irgendwo da draußen, als Gürtel oder als Jacke. Ihr Leben war aber mehr wert, als es ein Stück Kleidung sein kann. Bitte kauft kein Leder”, richtet Hamilton seine klaren Worte an die Fans.

Viele stimmen ihm zu, manche kritisieren ihn für das Posten der brutalen Bilder. Dass es unbedingt notwendig sei, die Plattform auch für solche Dinge zu nützen, weil das wäre sonst Verschwendung, meint Lewis Hamilton dazu.

Cool, so ein ganzer Kerl mit Herz

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.