Sklaverei und moderner Menschenhandel – Lothar Franz

0
82

Wir schreiben den 18. April 2018: In der größten Aktion der Bundespolizei in der Geschichte der Bundesrepublik werden dutzende Bordelle durchsucht. Der Kopf der Bande wurde in Siegen festgenommen. Es geht um folgende Delikte: Gefälschte Visa, Menschenhandel, Zuhälterei und Zwangsprostitution. Bundesweit werden mehr als 100 Personen zumindest vorläufig festgenommen. Unterstützung erfährt die Bundespolizei durch Spezialkräfte der GSG 9. Die Ermittlungen richten sich vor allem gegen eine Bande, die mehrere Hundert Frauen und Transsexuelle aus Thailand nach Deutschland geschleust hat, um sie hier zur Prostitution zu zwingen.

Szenenwechsel: In seinem Buch „Sklaverei und moderner Menschenhandel…“ berichtet Lothar Franz über einen Fall, der europaweit für Entsetzen gesorgt hatte. Am Rande einer Autobahn in Österreich parkt ein Kleinlaster. Als die Polizei den Kühllaster öffnet, werden 71 tote Flüchtlinge gefunden, darunter auch vier Kinder. Nun hat ein Gericht in Kecskemet (Südungarn) das Urteil gefällt: die vier Angeklagten wurden jeweils zu 25 Jahren Haft verurteilt.

Diese beiden Fälle zeigen, wie aktuell sein Buch bis heute ist und sicher auch zukünftig sein wird. Ein besonderer Verdienst gebührt ihm, dass er Anlaufstellen für „Aussteiger“ zum Beispiel aus Zwangsprostitution oder destruktiven Sekten nennt und tatsächlich scheint die Heilsarmee still und leise eine der beständigsten und effektivsten Organisationen zu sein, die dieser Menschengruppe – vor allem jungen Frauen – eine lebensrettende Hilfe ist, ohne in den Frauen ein „Missions-Objekt“ zu sehen.

Literatur von Lothar Franz: Sklaverei und moderner Menschenhandel – Schrei nach Freiheit und Gerechtigkeit

Weitere Informationen zur Arbeit von Lothar Franz: https://meilenstein-erleben.de/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.