Sind Tierversuche noch immer notwendig?

0
97

Jahrzehnte lang wurden in der Wissenschaft Tierversuche für zahlreiche wissenschaftliche Studien eingesetzt. Auch heute findet man in der Forschung weiterhin Tierversuche. Dabei unterscheiden sich die hervorgegangen Ergebnisse der Tiere von den tatsächlichen Ergebnissen beim Menschen. Viele halten diese Art der Versuche ebenfalls nicht als ethisch vertretbar.

Was wird getestet?

Zur Forschung werden Affen, Hunde, Katzen, Mäuse sowie Ratten missbraucht. Man testet an Ihnen verschiedene Chemikalien und Medikamente in hoher Dosis. Diese führen zu schweren Schädigungen sowie dem Tod des Tieres. Auch Experimente in der Genforschung gehören dazu. Oder Versuche, um grundlegende Gehirnaktivitäten zu verstehen. Dabei werden die Tiere leider bis zum Schluss ausgebeutet. Dass fast alle Tiere bei den Versuchsreihen leiden, steht fest.

Warum wird getestet?

Tierversuche gibt es zum einen im Zusammenhang mit neuen Kosmetikartikeln. Da jedes Produkt bevor es in den Verkauf geht, getestet werden muss, so schreibt es das Gesetzt vor. Allerdings steht darin nicht, dass dies mittels Tierversuchen geschehen muss. Dennoch scheint der all bekannte Weg der einfachere zu sein. Lichtblick sind tierversuchsfreie Produkte, ob Shampoo, Duschgel oder weitere Kosmetik. Diese sind dementsprechend gekennzeichnet und können durch unseren Kauf unterstützt werden.

In der Lehre zum Beispiel im Medizin Studium werden ebenfalls Tierversuche durchgeführt. Zukünftige Ärzte und Tierärzte lernen anhand von Versuchstieren ihr medizinisches Handwerk. Als ich mich damals über mögliche Berufe informiert habe stand auch Tierpflegerin auf meiner Liste. Diese kann in drei Fachrichtungen absolviert werden. Darunter Tierpflegerin im Zoo, im Tierheim aber auch im Labor. Sprich zur Durchführung von Tierversuchen. Dies war nicht die eigentliche Idee hinter diesem Berufswunsch. Als würde ein Metzger sagen, er hätte seinen Beruf aus der Liebe zum Tier gewählt.

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse leben leider auch von den Tierversuchen. In zahlreichen an Tieren durchgeführten Experimenten werden diese erlangt. Mal mehr mal weniger sinnvoll.

Es gibt bereits Alternativen

Inzwischen gibt es einige Alternativen zu den Tierversuchen. Beispielsweise mittels Gewebeproben oder Computermodellen. Allerdings werden Forscher, welche mit alternativen Methoden experimentieren von anderen nicht ganz ernst genommen. Ihre Ergebnisse werden als unglaubwürdig dargestellt. Sicherlich müssten die Alternativen noch weiter ausgereift werden. Doch dies geschieht nicht so lange weiter gemacht wird wie bisher. Wenn aber immer mehr Menschen Produkte mit Tierversuchen ablehnen werden Forscher keine andere Möglichkeit mehr haben als Alternativen zu den bisherigen Methoden zu finden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.