Mehr Wärme & Wachstum im Garten durch gute Heckenpflanzen / Permakultur & Selbstversorgung

0
314

Hallo liebe Naturliebhaber und angehende Selbstversorger ^^

In meinem letzten Artikel, wo ich einen kleinen PermakulturDesignKurs gegeben habe, endete ich damit, dass einer der ersten Schritte es ist eine schützende Hecke ums Gelände zu pflanzen. Als Sichtschutz, um ungestört auf dem Gelände zu sein und sich in aller Ruhe mit Land zu verbinden und zu spüren.  Auch als Windschutz für kommende Anpflanzungen: Die Temperatur des Bodens kann dadurch um 2°C höher liegen. Dazu lohnt es sich vorallem in den Norden-Nordosten abzuschirmen von wo kalte Winde kommen. Hier kann die Hecke auch eine gute Höhe erreichen, ohne dass der Konflikt entsteht, dass sie dein Grundstück beschattet. Da wir hier vorallem auch im Winter einen guten Windschutz haben wollen, brauchen wir immergrüne Pflanzen, oder sehr dicht verzweigende Pflanzen, die sehr schnittverträglich sind und im besten Fall noch Stacheln haben, um Eindringlinge aller Art draußen zu halten. Denn Paradies ist persisch und bedeutet übersetzt eingehegter (also von Hecken umgebener) Ort.

Welche Heckenpflanzen ich dafür empfehlenswert finde, habe ich in diesem Video zusammengefasst. In Zukunft werde ich noch für Süd und Ost/West-seite ein Video für passende Heckenpflanzen machen. Einfach Kanal abonnieren und aufm Laufenden bleiben 😉

Was die Heckenpflanzen für die Nordseite ausmacht, ist außerdem, dass sie auch sehr gut im Halb- bis Vollschatten wachsen können. Vielleicht hast du ja auch schon einen Garten, wo den Schutz mit diesen Pflanzen erweitern magst.

 

Noch Fragen? Dann in die Kommentare 😉

und Film ab 😉

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.