Leben oder Scheinleben – welches Leben lebst du?

0
816

Leben oder Scheinleben – welches Leben lebst du?

Das Leben wird von Werten bestimmt, die nicht eigenständiges Denken fördern, sondern uns selbst und unsere Gedanken isolieren. Konsum ist wichtig, aber in Massen auch oberflächlich. Denn der Massenkonsum der heute in den Medien und im Fernsehen vertreten wird, wie der Drang nach Schönheit bei Germanys next Topmodel, der/die beste Sänger/in zu werden wie bei DSDS oder das Supertalent, oder so viel wie möglich an Profit haben zu wollen wie die Sendung Taff oder RED prässentieren, haben inzwischen nichts mehr mit dem wahren Leben zu tun und machen den Konsumenten gegenüber den Medien eher angreifbar anstatt zu informieren.

Wir übernehmen all diese Werte in den Alltag, aber oft bemerken wir auch nicht, dass diese unser Verstand auf ein minimales Level halten, indem die eigene Aufmerksamkeit aufs geringste gehalten wird. Richtig oder Falsch wird dabei kaum überprüft und kommen selbst dabei oft in die Gefahr, blind eine Meinung zu vertreten, zu der man selbst nicht gekommen ist.

Ist Denken wirklich Denken?

Werbung und Konsum bewirken nur, dass Triggerpunkte im Gehirn ausgelöst werden, aber das Denken wird hauptsächlich dabei abgestellt. Der Großteil der Gesellschaft merkt nicht, dass Konsum und Abhängigkeit das Denken abschalten, denn Handeln und Tatendrang nach Veränderung sind Entscheidungen die als Reaktion auf das Denken – dem selbstständigen Denken entstehen.

Nur danach geht das Fernsehen nicht. Schwarz, Weiß, und Gut und Böse sollen eine vorgefertigte Meinung auf den Menschen prohezieren. Ein Mittelweg zum beide Seiten anhören wird meistens nicht geboten.

Und das ist gefährlich, denn meistens stehen hinter Berichterstattungen Interessen. Die ganze TV-Branche beruht nur auf Interessen, von Einschaltquoten bis zu politischen Interessen. Propaganda über Medien ist das wichtigste Instrument einer Angela Merkel oder anderen Politikern, ihre Politik rechtfertigen zu können, ganz gleich ob sie legal oder illegal ist. Wie zum Beispiel die Kriegshetze überall in den Medien gegen Russland, als ganz frisch 10.000 NATO-Soldaten an der russischen Grenze positioniert wurden, und ein Youtube-Video einer der Presse-Lügen widerlegen konnte, als ein einziges Bild beweisen sollte, dass ein angeblicher russischer Rebell den Absturzort der MH17 schändete. Blöderweise übersah die Presse dabei, dass von diesem Bild es auch ein Video gab, dass in dem Fall das Gegenteil bewies und gar keine Schändung stattfand. Hier wurde ebenfalls mit Absicht die Bevölkerung mit gefährlicher Kriegshetze belogen.

Diese Medien-Lüge war aber auch nicht zu verwunderlich, denn durch veröffentlichten Telefonaten wie dem von Victoria Nuland und dem bekannten Spruch “fuck the EU!“, gibt es inzwischen nachweislich ein großes Interesse von bekannten Lobbyisten und Politikern, die in ihren eigenen Aussagen diesen Krieg wollen mit Russland.

Was kann ich machen, um mich besser informieren zu können?

  • Wichtig ist sich bewusst zu machen, dass man sich nur eine eigene Meinung bilden kann, wenn man sich jede Seite anhört und anschaut. Wenn ein Bericht einseitig ist, besteht die Gefahr dass er verzerrt ist und wahrscheinlich somit auch nicht die Wahrheit aufzeigt.
  • Sich ebenso bewusst machen, dass internationale Politik leider nicht unabhängig ist, sondern auch vom Finanzmarkt wie Banken, der Rüstungslobby und anderen Konzernen mitbestimmt wird, und dabei leider nicht immer von der Außenpolitik Menschenrechte beachtet werden.
  • Im Internet sich Videos über Vorträge anschauen und verschiedene Meinungen von verschiedenen Politikern, Professoren und andere Fachpersonen einholen. je mehr, desto besser! Dann kann man sich auch so einfacher ein eigenes Bild von einem bestimmten Thema machen.
  • Handeln! Nutze dein Recht auf deine eigene Meinung und rede mit Freunden und Familie darüber, die deine Meinung akzeptieren und nutze Soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter, um die Gesellschaft teilhaben zu lassen. Große Plattformen wie Youtube können mit eigen produzierten Videos und viel Werbung auf den eben genannten Netzwerken ein großes Publikum erreichen.

Wenn du das alles beachtest, kannst du nicht nur dir deine eigene Meinung über alles bilden, sondern kannst dabei auch beitragen, dass andere es ebenfalls können – und das ist super!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.