Kommt die Hoffnung aus Italien?

0
277

In Italien tut sich was. Und damit meine ich nicht den Innenminister Matteo Salvini, der mittlerweile für Merkel und Macron ein Dorn im Auge sein dürfte.

Ich rede von Enrico Gianini, Angestellter am Malpensa Airport in Mailand. Er ist unter Anderem zuständig für das Beladen der Flugzeuge mit Gepäck. Und er erzählt, dass man immer von hinten anfing, die Maschinen zu beladen, damit sie beim Starten die Nase hochkriegen.

Doch nun wird hinten nicht mehr geladen. Nun fängt man schon in der Mitte an! Und das ging einher mit einem Generationswechsel am Flughafen. Die älteren Packer bekamen einen besonderen Deal, mit dem wurden sie in den Frühruhestand gelockt, die neuen Packer kennen es schon gar nicht mehr anders, als mit dem Packen in der Mitte anzufangen.

Das und noch viele andere spannende Beobachtungen teilt Enrico mit uns. Zum Beispiel hat er auch die Flüssigkeit gesammelt, die aus kleinen Röhrchen an den Turbinen abtropft.

Leider ist das Interview nur auf Italienisch mit Englischen Untertiteln. Würde mich extrem freuen, wenn jemand da draußen die Fackel weiterträgt und dieses wertvolle Interview ins Deutsche übersetzt. Das meine ich ernst! No joke! Denn nur gemeinsam schaffen wir es, dieses Verbrechen zu lösen.

In der Zwischenzeit ist mein Buch in den Druck gegangen, es wird spätestens zum 05.11 erscheinen, genau rechtzeitig zum 09.11, dieser Tag ist für uns Deutsche ein besonderes Datum in vielerlei Hinsicht. Nicht wahr?

Um zu teilen, was alles um mein Buch und das Erwachen herum passiert, habe ich eine neue Facebook-Seite eingerichtet. Ich hoffe sie gefällt. Bitte liken und teilen!

https://www.facebook.com/daserwachenbeginnt

Leute, merkt Ihr, dass wir es schaffen, wenn wir mal endlich an einem Strick ziehen?

So long, Euer Tim

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.