Indizien dafür, dass die USA hinter Giftgasangriff stecken & Trumps illegaler Angriff auf Syrien

0
8562

Indizien dafür, dass die USA hinter Giftgasangriff stecken & Trumps illegaler Angriff auf Syrien

Donald Trump reiht sich nahtlos in die Reihe der US-Präsidenten ein, die einen illegalen Angriffskrieg vom Zaun brechen. Kurz nach dem ungeklärten Chemiewaffenvorfall in Syrien, hat Trump in einer Neuauflage der Brutkastenlüge ohne irgendeinen Beweis zu liefern, dass dieser Vorfall durch die syrische Regierung begangen wurde, eine Militärbasis in Syrien mit Tomahawk-Raketen angegriffen. Dass niemand weiß, wer für den Chemiewaffenvorfall verantwortlich ist; dass Assad aufgrund seiner militärischen Erfolge keinerlei Grund für einen solchen Einsatz hat; dass sich Assad mit einem solchen Angriff nur selbst schaden kann, scheint weder Washington noch unsere “Hochleistungspresse“ zu interessieren. Bestenfalls wurde durch Assad ein Waffenlager der Terroristen bombardiert, in dem deren Chemiewaffen lagerten.

Der Angriff von Trump mit den 59 Marschflugkörpern auf Syrien war illegal. Denn die Charta der Vereinten Nationen erlaubt den Einsatz von Gewalt nur dann, wenn ein angegriffener Staat sich verteidigt oder der UN-Sicherheitsrat den Militärschlag genehmigt hat. In allen anderen Fällen verbietet die UNO Kriege. Demnach war der Raketenangriff von Donald Trump völkerrechtswidrig.

Nur Stunden nach dem vermeintlichen Giftgasangriff befahl Trump unter der Schutzbehauptung Zivilisten schützen zu wollen (als würden Zivilisten wirklich ernsthaft jemanden in Militär und Politik interessieren) Syrien anzugreifen. Obwohl es noch nicht klar war, wer den Chemiewaffen-Angriff zu verantworten hatte, wollten die USA auch keine Untersuchung abwarten und mit ihrer Vorverurteilung Assad für den Chemiewaffen-Vorfall verantwortlich machen, obwohl die Beweise bis dazu fehlten.

Giftgasangriff als Vorwand?

Es gibt Indizien dafür, dass die USA hinter dem Chemiewaffen-Angriff stecken könnten. Denn die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley hatte bereits zwei Tage vor dem Angriff auf Syrien den illegalen militärischen Alleingang angekündigt: “Wenn die Vereinten Nationen es anhaltend versäumen, ihrer Pflicht zum gemeinsamen Handeln nachzukommen, dann gibt es einen Zeitpunkt im Leben von Staaten, an dem wir gezwungen sind, unsere eigenen Aktionen zu ergreifen”, hatte sie gewarnt (und würde auch erklären, warum die USA es mit dem Raketenangriff und mit der Vorverurteilung Assads eilig hatten).

Der Angriff der USA zeigt, dass auch Trump nur ein Erfüllungsgehilfe des militärisch-industriellen Komplexes ist. Der Tiefe Staat hat nur einen guten Monat benötigt um Trump einzunorden. Und wieder dient ein zwielichtiger, ungeklärter Vorfall als Rechtfertigung für ein militärisches Eingreifen der USA, der zu undurchsichtig erscheint, um in der geschilderten Weise abgelaufen sein zu können.

Quellenangabe:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.konjunktion.info/2017/04/illegaler-angriffskrieg-usa-greifen-syrien-an/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.