Schmerzen oder Krankheit stellen niemals ein Problem dar, sie sind ein ganz wichtiger Hinweis, dass mit meinem Körper etwas nicht stimmt. Der Körper zeigt mir, dass es da etwas gibt, was ich nicht beachtet habe. Die Krankheit beinhaltet immer eine Botschaft.

Kranke Menschen können sich dann nicht mehr so verhalten, wie sie es bisher gemacht haben. Sie können sich nicht mehr verbiegen oder nicht mehr „spielen“.

Das heißt der Körper braucht dann plötzlich die Ruhe, die ich ihm bisher nicht gegeben habe oder ich kann dann nicht mehr das tun, was die anderen von mir erwarten. Ich kann nicht mehr einfach nur “funktionieren”.

Mein Körper zwingt mich dann, das zu tun, was für ihn richtig wäre. Er hat ja nur ein Ziel, er möchte gesund sein. Würde ich ihm das geben, was er wirklich braucht, könnte er mindestens 140 Jahre werden!

Warum sind Mütter nie krank, obwohl sie oft auch Stress haben, sich nicht so gesund ernähren oder auch keine Zeit für sich haben?

Weil sie eine Vision haben. Sie tun alles für ihr Kind. Sie geben sich ihrer Vision hin, so bekommen sie übernatürliche Kräfte.

“Mensch sein ist kein Zustand, es ist eine Aufgabe! Deshalb  muss ich eine Vision finden, die größer ist, als mein eigenes Bedürfnis!”

Wie finde ich meine Vision?

Wir alle kennen unsere Vision schon als Kinder. Wir werden mit einer Lebensaufgabegeboren, dann allerdings kommen schon sehr früh Argumente, wie:  „Das ist nicht möglich! Damit kann man kein Geld verdienen! Oder, ich weiß nicht, wie ich das angehen soll.“ Schon ist die Vision vergessen, im Unterbewusstsein verschollen, praktisch abgehackt.

Kinder-©pixabay

Frage dich doch einfach einmal wieder: „Was habe ich als Kind geträumt? Was wollte ich einmal werden? Was ist mein Traum? Was würde ich tun, wenn ich keine Begrenzungen hätte, wenn ich nicht scheitern könnte, genügend Geld und Zeit hätte?“

Und kommt dir was in den Sinn? Jetzt gilt es nur noch den nächsten Schritt zu machen. Setz dir kleine Ziele in  diese Richtung und mach es. Es ist nie zu spät!

Was braucht mein Körper, damit er gesund ist?

Neben einer Vision, einer Aufgabe, die ich von Herzen gerne mache, ist natürlich auch die Ernährung wichtig. Unser Körper braucht Licht, deshalb ernähre ich mich hauptsächlich von lebendiger Nahrung. Lebendige Nahrung ist Rohkost in Bio-Qualität. Frisches Gemüse und Obst, als Salat oder als Smoothie ist täglich auf meinem Speiseplan. Dann solltest du noch 2 Punkte beachten:

  1. Freue dich beim Essen. Iss nie etwas, wenn du dich gerade ärgerst, sonst wird auch das gesündeste Essen zu Gift.
  2. Koche nie für deine Familie, wenn du es nicht gerne tust, du keine Lust dazu hast, denn du kochst es sonst kaputt und es kann dir und deiner Familie schaden.

Was der Körper noch braucht ist Wasser, ca. 2 – 3 Liter stilles, möglichst gefiltertes Wasser (je nach Körpergewicht) täglich. Kohlensäure übersäuert wieder und ist daher nicht empfehlenswert.

Dann sollte die tägliche Bewegung nicht fehlen. Die Lymphe, die unsere Entgiftung unterstützen, funktionieren nur bei Bewegung. Es reicht hier schon ein täglicher Spaziergang in der frischen Luft. Ich finde, dass jede Bewegung besser ist, als keine. Wichtig ist, dass es Spaß macht.

Selbst wenn wir uns gesund ernähren, sind wir doch täglich vielen Giftstoffen ausgesetzt, sei es durch Autoabgase, Spritz- und Düngemittel, Chemtrails etc. Daher empfehle ich eine tägliche Entgiftung durch Zeolith detox von LavaVitae. Erhältlich unter www.lavavitae.com ID: 6716659. Dieses Zeolith detox gibt die wichtigen Mineralstoffe, wie Magnesium, Calcium, Silizium etc. an den Körper ab und bindet die Schadstoffe und Schwermetalle an sich und wird über den Darm ausgeschieden. Dadurch wird auch der Darm gereinigt und das Immunsystem gestärkt. Du kannst es dauerhaft täglich anwenden, als tägliche Dusche von Innen.

Ein ganz wichtiger Punkt um gesund zu sein, ist dein Bewusstsein. Jeder Stress erzeugt vermehrt Freie Radikale und schwächt somit deinen Körper. Deshalb ist die Arbeit am eigenen Bewusstsein unumgänglich für einen gesunden Körper. Krankheit entsteht durch Disharmonie von Körper und Geist. Oft haben wir Überzeugungen in uns, die wir durch Erfahrungen oder Indoktrinationen ganz unbewusst übernommen haben und die diese Disharmonie erzeugen. Hast du z.B. die Überzeugung, dass der Knorpel nicht mehr nachwächst oder der Meniskus kaputt ist, dann wird es auch so sein. Änderst du aber deine Überzeugung, dann kannst du dich heilen.

Ich selbst habe so meine Knie geheilt. Die Diagnose war: Arthrose, gerissener Meniskus, kein Knorpel mehr. Ich konnte ohne Schmerzen keine Treppe mehr steigen oder vom Stuhl aufstehen. Heute mach ich Crossfit und gehe wieder Schifahren!

Alle sagen, die Welt ist ein Spiegel oder du bist ein Spiegel von mir. Doch gerade dann muss ich bei mir etwas verändern, wenn ich es im Außen anders erleben möchte. Habe ich einen Pickel in meinem Gesicht, kann ich ihn nicht im Spiegel ausdrücken, sondern nur in meinem Gesicht.

Hier empfehle ich das FreeSpirit® Bewusstseinstraining unter www.viertl.at/free-spirit oder www.freespiritinfo.com. Gerne kannst du auch zu mir in meine Praxis kommen www.wohl-fühl-praxis.at

Dein Körper wird es dir danken!

Andrea Viertl

glücklich und gesund

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.