Eilmeldung!

5
2772

POLEN – ITALIEN – ÖSTERREICH und gewiss auch bei Ihnen zu Hause!

Schauen Sie was in Polen, Italien und Österreich gefunden wurde! Schauen Sie mit eigenen Augen! Und bitte machen Sie selbst den Test und teilen das Resultat dann bitte mit mir!

Und dann alle gesammelten Resultate am besten mit der lokalen Polizei!

Wir müssen handeln, oder glauben Sie etwa wirklich, dass ist egal, dass der vertrocknete Niederschlag magnetisch ist?

Was muss noch passieren? Wieviel Zeit bleibt uns noch?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/E-KEEqXlqpQ

5 Kommentare

  1. Hallo ich weiss nicht wieviele Leute sich das Anschauen und wieviele gehen an sein Auto nehmen sich 2 min. Zeit und probieren es aus. Also die Pollen in Düsseldorf wollte mein Magnet nicht anziehen. Bei meiner Schwester aus Hilden auch nicht.

    Würde mich freuen über ein Feedback, vielleicht sendet mir einfach einer seinen Blütenstaub vom Auto. Ich bin Besitzer einer Klinik und habe einige Labormöglichkeiten…

  2. Den #Saharastaub sollte man intensiv untersuchen! Zumal in Australien Tausende an #Thunderstormasthma erkrankt und viele gestorben sind. Bei Unwettern wird der Dreck der Klimaklempner nach unten verwirbelt, wo wir ihn dann massiv einatmen. Die Presse meinte, die Leute seien an Pollen und Sporen verstorben.

    Auch beim Saharastaub “warnen” sog. Experten: gefährliche #Mikroben werden bis zu uns getragen. Welcher Art Mikroben das sind, sagt man nicht!

    Auffällig wie völlig inaktiv die Umweltschützer hier bleiben! Dabei sammeln sie alleine in Täuschland über 100 Millionen Spenden, könnten den Saharastaub untersuchen lassen.

    Wenn überhaupt, sollte man diese Laboruntersuchungen nur anonym veranlassen, was aber die Glaubwürdigkeit wieder extrem mindert. Denn bei der Sauerei bin ich sicher, dass Aktivisten, die das tun würden, das Schicksal von Daphne Galizia erleiden würden – so ernst ist das!

    Wegen dem Magnetismus wäre ich noch vorsichtig, denn wir wissen ja, welche enormen statischen Aufladungen bereits Luftmassen zeigen. Der eigentliche Saharastaub kann immer statisch geladen sein, wenn er über die weite Strecke statisch aufgeladen wird.

    Das ist immer wieder ernüchternd, dass wir da so hilflos agieren – mangels Unterstützung!

    Evtl. ein Rechercheauftrag für die neue #forbiddenstories Kampagne der Leitmedien?

    https://forbiddenstories.org/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.