Diese unbekannte Wunderpflanze sollte in keinem Haushalt fehlen!

0
140

Habt Ihr schon einmal von dem Niem-Baum gehört?

Ich habe diesen erst kürzlich durch Zufall in Indien entdeckt und möchte die daraus gewonnenen Produkte seitdem nicht mehr missen. Die Inder schwören darauf: von der Zahnpaste über die Hautcreme bis zu Pillen zum Einnehmen findet man in jedem Straßenladen! Kein Wunder: Niem besitzt antibakerielle, antifungizide, entzündungshemmende, fiebersenkende und schmerzlindernde Eigenschaften. Das Holz, die Rinde, Äste, Blätter und Samen des Baumes besitzen wertvolle, einzigartige Inhaltsstoffe.

Ich fand das Niemöl in einem kleinen tibetischen Laden im Norden Indiens, es fiel mir in die Augen aufgrund des Versprechens, bei Schuppen Abhilfe zu schaffen. Ich hatte seit geraumer Zeit extrem trockene Kopfhaut und kein Mittel vermochte es, hier zu helfen. Nach genau einer Anwendung auf der Kopfhaut über Nacht waren meine Schuppen Geschichte! Seitdem benutze ich es regelmäßig für Kopf- Gesichts- und Körperhaut, wo man es gegen Trockenheit, bei Wunden, Hautkrankheiten und zur Behandlung von Pigmentflecken anwenden kann.

In Pulver- oder Tablettenform sorgt Niem für schöne Haut, ist erprobtes Mittel gegen Darmparasiten und sorgt für eine gesunde Verdauung! Auch bei der Colon-Hydrotherapie in Indien ist Niem unverzichtbarer Bestandteil der Einläufe. Die Niemblätter können als Tee zubereitet werden und verhelfen so zu einem starken Immunsystem.

Als Bestandteil in Zahnpasta hält es Eure Zähne gesund.

Meines Erachtens ein Naturmittel, dass in keinem Haushalt fehlen sollte und eine erst zu nehmende Alternative zu chemischen Produkten darstellt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.