Die Welt am Scheideweg

0
135

Die Welt am Scheideweg

 

Statt der von den Regierenden propagierten heilsamen Wirkung der Vielfalt für die Welt, steuert diese in die Beliebigkeit.

Die Besonderheiten, die jede Kultur ausmachen und den Menschen ein Heimatgefühl geben, werden uns zunehmend genommen .Die Folge ist eine Gesellschaft ohne Wurzeln und Zusammenhalt. Bis in die Arbeitswelt und die Schulen, sind die Folgen schon heute zu spüren! Aber eine Menschheit ohne eigene Werte, ist eben auch eine Gesellschaft ohne Rückgrat und damit wunderbar gleichzuschalten.

Letztlich hat die Beliebigkeit der Politik als solches, in Deutschland, in den letzten Jahren ein Vakuum hinterlassen.

Es gibt im Bundestag keine wirkliche Opposition mehr, die die gesellschaftspolitischen Abenteuer der Regierenden „auf den Tisch“ gelegt hätte. Keine Partei wird wohl jemals zu Hundertprozent die Inhalte  der einzelnen Treffen,  es gab aber früher trotzdem politische Heimaten oder verschiedene Zielrichtungen, die man ansteuern konnte. In den letzten Jahren sah es aber eher so aus, als hätten die „Blockparteien“ der DDR die Macht übernommen um mit Hilfe von linksradikalen Kräften, die „deutsche Seele“ zu zerstören.

Ich könnte heulen, wenn ich darüber nachdenke, wie wenig der kulturellen Grundlagen alleine noch in den Köpfen unserer Jugend ist.

Eine angestrebte „Weltregierung“ vor der in freien Medien oft gewarnt wird, ohne Selbstbestimmung, ist wohl nicht mehr von der Hand zu weisen, wenn wir jetzt nicht dafür sorgen, dass das „Schiff“ gedreht wird. Aber in der Art, wie zur Zeit in Europa die Zuwanderung vorwärts schreitet, verlieren wir zunehmend im eigenen Land an Boden und werden immer mehr geschwächt.

Wir müssen aber in jedem Fall damit rechnen, das die Kräfte die uns gleichschalten wollen, letztlich alles tun werden um ihr Ziel zu erreichen. Entweder in dem sie, wie schon häufiger passiert, Kritiker diffamieren , die Presse regulieren, oder zuletzt, in dem sie Chaos sähen, um später als Retter auftreten zu können.

Leider haben diese Kräfte schon viel getan, um „das eigene Ich“ der Völker aus den Herzen zu löschen, auch über das Mittel der „Bildung“ und der Einprägung der „Erbschuld“in die Köpfe der Deutschen. Letztlich leben wir inzwischen in einer europäischen  „Scheindemokratie“, die dafür sorgt, das anders denkende Angst haben müssen, ihre Meinung zu sagen.

 

Das ist zunächst einmal eine Meinung, meine Meinung!

 

Gruß  Arminius

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.