Die Wahrheit ist eine rosa Perle

0
328

Die Wahrheit ist eine rosa Perle

Artos Denkzeilen

.. wir glauben sie überall zu sehen, sind ständig enttäuscht, wenn sich entdecktes als Schein entpuppt. Warum? Weil man uns täuscht, lenkt, benutzt. Auch wir Schreiber werden hinter das Licht geführt.

Wir leben in einer Desinformationsgesellschafft

Was passiert? Wir leben in einer Desinformationsgesellschafft. Ich stelle mir das so vor, dass die Wahrheit diese rosa Perle ist. Sie ist echt und einzigartig. Dann kommen die, denen nicht an der reinen Wahrheit gelegen ist, die lieber unentdeckt bleiben wollen. Was tun die? Sie kippen eimerweise rosa Plastikperlen zu der einzig wahren Perle. Und schon stehen wir da, und finden den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Warum in aller Welt gibt es nicht DEN Aufstand?

Bitte prüft das! Wie kommt das denn, dass wir fast jede Schweinere in dieser Welt aufdecken, aber nirgend Konsequenzen zu fürchten sind. Unsere Konzerne verunstalten die Welt und alle schauen brav zu. Wie geht das? Warum in aller Welt gibt es nicht DEN Aufstand? Die kippen uns Nervengift in die Zahnpasta, kleingeschrederte Hühnerhaut samt Krallen landen unter wahnwitzigen Bezeichnungen in unserem Essen. Schildläusepanzerextrakte sind an unserer Schokolade und im Jogurt und wir sind still?

Habe ich nicht gewusst war gestern

Habe ich nicht gewusst war gestern. Heute sind wir so resigniert, weil es scheinbar keinen Ausweg aus der “Kiste” gibt. Das alles ist Teil eines großen Planes. Nicht die Weltverschwörung, sonder einfaches Kalkül, kreiert in teuer bezahlten “Thinktanks”. Hier schaut man uns aufs Maul, hier werden wir von Herden von Psychologen gelenkt, hier wird jeder unserer Schachzüge ins Gegenteil verkehrt. Jede  unbequeme Wahrheit, wird mit einer Vielzahl von Scheinwahrheiten verwässert. Stimmt nicht? Beobachte es.

Mir geht es so, dass ich kaum noch in der Lage bin, eine Sache zu verfolgen. Interessiert mich ein Artikel bei FB, ist er morgen nicht mehr auffindbar, dafür hundert Andere. Das kann nicht Zufall sein- so denke ich. Daher sind die Medien, die wir als große Freiheit betrachten, die unendliche Kommunikation, gleichzeitig ein Käfig, in dem wir als “Legehennen/Melkläuse/Tamagotschies” missbraucht werden. Anderer Meinung? Beweis es mir und lege mir die rosa Perle auf den Tisch.

Wenn wir frei wären, würden wir täglich vor den Rathäusern und Parlamenten stehen und für sie einstehen

Ihr Arto

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.