Die Selbstzerstörung der Volksparteien! – Das Ende der Ära Merkel | Marc Friedrich

0
91

Merkel geht. Aber was bedeutet das? Schon seit längerem kämpfen die Volksparteien SPD, CDU und FDP darum wieder an Profil zu gewinnen. Doch vergebens. Merkel hat den Parteien in der Vergangenheit die Grundlage ihres politischen Standpunktes genommen. Was daraus resultiert, ist ein politischer Einheitsbrei, bei dem der Wähler nicht mehr weiß wen oder was er eigentlich wählen soll. Daher ist es kein Wunder, dass immer mehr extreme Parteien am linken und rechten Ende des Spektrums Fuß fassen können – und das auch global gesehen eher fragwürdige Persönlichkeiten zu Präsidenten werden können. Dies alles ist einem historischen Vertrauensverlust geschuldet – ausgelöst durch die Finanzkrise 2008. Deutschland sieht sich selbst als Wirtschaftsmotor und Exportweltmeister. Doch solange in anderen Ländern für ein einziges Infrastrukturprojekt so viel Geld investiert wird, wie Deutschland im gesamten Jahr 2018 in seine Infrastruktur investiert – so lange sind wir auf dem absteigenden Ast und werden unseren Wohlstand den wir heute haben, nicht langfristig halten können. Auch dies ist wiederum ein Grund, warum extremere Parteien sich etablieren können.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.