Diagnose Krebs – Was nun?

1
135

Der Psycho-Onkologe Thomas Bach spricht in seinem Interview über die Möglichkeit der Heilung von Krebs.

Thomas Bach hat in den letzten 20 Jahren über 3.000 Krebspatienten begleitet und jede Menge Erfahrungen gesammelt.

Sobald die Diagnose Krebs gemacht wird, entsteht Todesangst. Die Ärzte bestätigen meist auch noch diese Angst, in dem sie eine Lebenserwartung prognostizieren. Das hat eine enorme Auswirkung auf die Psyche, denn durch die Angst erschaffen wir uns genau die Realität, die wir nicht haben wollen.

Aber woher wissen die Ärzte, ob es bei diesem Patienten auch so ist? Sie können es nicht wissen, darum verlassen sie sich auf Statistiken. Demnach sollten die Ärzte korrekter Weise sagen: „Menschen, die sich bei uns behandeln hatten lassen, hatten laut Statistik eine Lebenserwartung von noch ….!“

Bach meint, es gibt auch noch andere Möglichkeiten, als den Tod und zwar:

  1. der Patient lebt noch lange
  2. der Patient leidet und stirbt
  3. der Patient akzeptiert seine Krankheit und stirbt irgendwann

Das was man glaubt wird Realität!  So starb z.B. ein Mann, der in einem Kühlwagen eigesperrt war nur daran, dass er geglaubt hat, dass der Kühlwagen kühlt. In Wirklichkeit war er aber gar nicht eingeschaltet. Genau diese Kraft könnte man allerdings auch zur Heilung verwenden!

Psycho-Onkologen aber auch der FreeSpirit® Bewusstseinsforschungs-Kurs unterstützen die Menschen schon lange bevor der Krebs ausbricht. Zum Psycho-Onkologen sollte man gehen, sobald man den Verdacht hat, zum FreeSpirit® Bewusstseinsforschungs-Kurs sollte man gehen, um überhaupt gar nicht in diese Situation zu kommen einmal ernsthaft krank zu werden. Hier hast du die Möglichkeit, zu erkennen, wie sehr dein Bewusstsein, deine Einstellung damit zu tun hat, was dir jetzt erfährt.

Bach meint weiters, dass auch die Organe mit bestimmten Lebensthemen im Zusammenhang stehen. So kann z.B. bei Brustkrebs, vor allem bei der linken Brust, ein Konflikt mit der Mutter, der eigenen Weiblichkeit oder dem eigenen Muttersein, die Ursache sein.

Der Krebs kann sich auch wieder zurück entwickeln! Das zu glauben, bringt Heilung, denn „Dein Glaube erschafft Deine Realität!“, „Dir geschieht nach Deinem Glauben!“

Auch die Ernährung ist für unsere Gesundheit und Heilung enorm wichtig. Sich bewusst gesund, vital und basisch zu ernähren, entsäuern und entgiften gibt dem Krebs keine Chance.

Leider sind viele Nahrungsmittel, die im Supermarkt zu kaufen sind, mit krebserregenden Stoffen, wie u.a. Glutamat verarbeitet und zuhause werden sie noch schnell in die Mikrowelle gesteckt. Das kann auch die Ursache von Krebs sein und leider eine Heilung verhindern. Jeder einzelne kann dazu beitragen, dass auch die großen Konzerne umzudenken beginnen. Denn wenn die Menschen die schädlichen Nahrungsmittel nicht mehr kaufen, wird auch eine Bewusstseinsveränderung in den großen Unternehmen stattfinden.

Eine Ernährungsumstellung sollte jedoch nicht radikal sein, denn wenn man nur vom Verstand her auf “alles Gute” verzichtet, wird man unglücklich und das wirkt sich sofort wieder negativ auf den Körper aus. Wähle deine Speisen und Getränke mit innerer Dankbarkeit und der Einstellung, dass dein Körper genau das aus den Lebensmitteln herausholt, was er braucht.

Gerne kann ich dich dabei in meiner Wohl-fühl-Praxis unterstützen.

Alles Liebe

Andrea Viertl

 

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.