Der geopolitische Blick – Catherine Thurner

0
184

Götz Wittneben im Gespräch mit der Youtuberin Catherine Thurner.

In dem YouTube-Kanal „Catherines Blick“ wird die geopolitische Lage einer kritischen Überprüfung unterzogen. Gleichzeitig werden die hinter dem offensichtlichen Geschehen liegenden Muster analysiert und aufgezeigt. Denn im Unterschied zu unserem liebenden kosmischen Schöpfergott, sind die Architekten dieser irdischen Welt alles andere als uns wohl gesonnene Gutmenschen, auch, wenn sie uns das permanent vorgaukeln. Das Shakespearsche Theaterstück erlebt gerade seinen letzten Akt, die Masken fallen und die dunklen Kräfte entlarven sich gerade selbst.

Catherines Blick führt wie ein Reiseleiter durch diesen Plot, zeigt die Zusammenhänge auf und stellt immer wieder den Bezug zur persönlichen Befreiung von dieser Charade her. Denn durch einen, seit Anbeginn der Menschheit injizierten Schuldkomplex, richtet der Mensch reflexartig die Energie in Form fortdauernder Selbstanklage gegen sich selbst, schwächt sich dadurch und verhindert einen klaren Blick auf das, was tatsächlich um uns herum passiert.
Dementsprechend liegt der Schwerpunkt des Kanals auf dem Umgang mit uns selbst innerhalb dieses “Affentheaters”. Auf dass wir uns wieder erinnern, wer wir tatsächlich sind: nämlich göttliche, unendlich mächtige Lichtwesen, die sich ihrer Strahlkraft und ihrer geistigen Fähigkeiten niemals gewahr werden sollten, auf dass die Kabbale ihr Spiel weiter ungestört vorantreiben kann.

Catherines Blick auf die Welt entsteht in einem kleinen Paradies-Garten, einem geschützter Ort – das altpersische Wort für Paradies ist gleichbedeutend mit „ummauert“.

Der Hortus conclusus (verschlossener Ort) der mittelalterlichen Mystik ist ein eingefriedeter kleiner Zufluchtsort des Friedens und der Ruhe fern vom Alltagsgeschehen. Catherines Garten der Seele, des Herzens, des Geistes und des ureigenstes Wesens ist zugleich ist es ein Ort des Treffens und der Kommunikation, der gleichsam Körper und Seele nährt.

Mehr dazu findet Ihr auf der Homepage:

http://www.catherine-thurner.com

Catherines Blick auf YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCFH4zOfdETEMPFke3SWFGyw
Begrüßungsvideo: https://youtu.be/TiAS8kahcAQ

Vorheriger ArtikelPositiv denken bringt dich nicht weiter!
Nächster ArtikelFaszination HERZ
Goetz Wittneben
Götz Wittneben, Jahrgang 1959, studierte Evangelische Theologie, forschte für Rupert Sheldrake im Bereich »Bewusstsein«, arbeitete 12 Jahre mit arbeitsuchenden Jugendlichen in einer Jugendwerkstatt und mehr als vier Jahre als Arbeitsvermittler in der Bundesagentur für Arbeit. Hier ist er in tausenden Gesprächen überraschenden Phänomenen auf die Spur gekommen, die weitreichende Folgen für unser Leben haben. Er ist Vater zweier erwachsener Kinder und lebt seit Herbst 2014 als freier Autor, Lebensberater und Liedermacher in Leipzig. Seit dem Herbst 2015 arbeitet er darüber hinaus als freiberuflicher Redakteur und Moderator bei Neue Horizonte.TV, Leipzig. Seine Themen vor allem: Bewusstsein, Selbstverantwortung, alternative Ansätze in der Medizin, Spiritualität und Potentialentfaltung. Seine Homepage lautet wie sein Buch: www.wenn-wir-wuessten.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.