Bestsellerautor & Rundfunk-Insider: “Experten sagten mir, 9/11-Theorie ist falsch”

0
97

Oliver Janich, Bestsellerautor & ehemaliger Mitarbeiter des öffentlichen Rundfunks, weiß was es bedeutet, Opfer von Zensur an seinem Arbeitsplatz zu werden. Obwohl Janich als maßgeblich freier Journalist seinen Job richtig gemacht hat, Experten zu befragen und vernünftig zu recherchieren, erlebte Janich dabei schnell, dass manche Themen wie 9/11, der am wenigsten untersuchteste Terroranschlag schlechthin, ein zu heißes Eisen ist.

Diese Terroranschläge erlaubten den USA jeden Krieg zu führen den sie wollen, so wie sie es in einem Strategiepapier für ihren NATO-Plan vorhergesagt haben, um mit den daraus resultierten Kriegen ihre Interessen wahrnehmen zu können. Viele Journalisten wie Janich haben versucht, den 11. September zu untersuchen. In der Regel endet es mit einer Entlassung, wie es Janich passiert ist, da die Chefs der Sender und anderer großen Agenturen wie Reuters mit amerikanischen Globalisten zusammenarbeiten wie in der Atlantik-Brücke oder Bilderberg, um die Interessen ihrer Kollegen zu wahren und nichts “falsches” in den Medien des offiziellen Rundfunks berichtet wird.

Erfahre hier mehr: https://dieblauehand.info/us-strategiepapier-aus-90er-jahren-beweist-9-11-anschlag-teil-eines-planes/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.