Angst als Schmierstoff der Leistungsgesellschaft – Andreas Winter bei Neue Horizonte.TV

0
58

In einem zweiten Talk mit Götz Wittneben spricht Coach, Bestseller-Autor und Tiefenpsychologe Andreas Winter über Angst. Ein uraltes Thema, das schon immer die Menschen lähmte und deren Verhalten bestimmte – obwohl Angst so leicht zu durchschauen und aufzulösen ist. Seiner Ansicht nach ist es angesichts der aktuellen Angstmachereien in allen Medien und auf allen Kanälen allerhöchste Zeit mit diesem Schreckgespenst der Menschheit aufzuräumen.

Angst ist der Nährboden vieler politischer Entscheidungen und Gesetze. Menschen haben Angst vor Arbeitslosigkeit, vor Überfällen, vor Krankheiten, Armut, Einsamkeit und Strafe. Schon seit Menschengedenken wurde Angst als politisch-religiöses Machtmittel missbraucht, man denke nur an den Ablasshandel, die gewaltsame Steuereintreibung, Inquisition oder den Aderlass. Das sei heutzutage nicht anders, ja wahrscheinlich sogar noch extremer, so Winter. Der studierte Diplompädagoge berichtet aus seiner täglichen Arbeit mit Menschen, die unter den Auswirkungen von Angst leiden und der Beobachtung, dass ohne Angst plötzlich nahezu alle Probleme, ob gesundheitlich, beruflich, finanziell oder partnerschaftlich-familiär, gelöst werden können.

Also muss die Angst weg! Winter, der selbst früher unter verschiedenen Ängsten litt, erklärt hier im Studio, wie das geht.

Weitere Informationen zu Andreas Winter: http://andreaswinter.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.