Als GREENPEACE zu Grünpiss wurde

1
778

Haben Sie sich schon mal gefragt, wieso GREENPEACE nicht in der Lage ist, die sogenannten “Chemtrails” – neben Fukushima das größte Umweltproblem – zu erkennen? Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass GREENPEACE sogar subliminale Werbung für den mit Chemie versprühten Himmel macht?

Haben Sie schon mal GREENPEACE angeschrieben? Ich schon. Hier mein Brief:

Liebe Kristine Laeger-Kiehne, erstmal danke fur Ihre Antwort.

Eine Frage habe ich noch: womit bitte rechtfertigt Greenpeace die Aussage, dass die Befürchtungen in Bezug auf Chemtrails nicht geteilt werden ??

Ich hoffe, Sie haben sich die Mühe gemacht, meine akribische Sammlung anzuschauen, bitte beachten Sie die unterschiedlichen Ordner, die man alle unter ein und dem selben Link finden kann:

https://mega.nz/#F!2w51lSQS!3NBf9KBr0ik4YI9nwl97tQ

Besonders hervorzuheben sind die Ordner “Best of” (alles nur eigene Bilder) und “Normalizing” (wieso werden uns diese Trails schon in Kinderbüchern ins Bewusstsein gehämmert?).

Und bitte lesen Sie auch meine Briefe, auch die nie beantworteten an die Bundesregierung, und versäumen Sie bitte auf gar keinen Fall die Filme von Volkhard Zukale (Ordner: LAST PUZZLE PIECES), die Originalfilme wurden zunächst selbst beim Produzenten auf dem Rechner zerstört, sind aber mittlerweile dank aufmerksamer Aktivisten im Internet gut verbreitet und in aller Munde.

Ich bitte, dass Sie und Greenpeace all meine oben präsentierten Archive einmal ganz genau studieren, und dann bitte ich Sie, danach mir NOCHMAL zu sagen, dass die Befürchtungen um die Chemtrails nicht geteilt werden.

Falls Sie auf meine Bitte nicht eingehen, machen Sie sich strafbar. Die Mauer hat schon so viele Fissuren, es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie ganz bricht.

Sie werden meine besorgte Dringlichkeit ganz genau verstehen, sobald Sie sich die Mühe gemacht haben, den o.g. Link zu studieren.

Ich warte auf eine Antwort, liebe Gruße, Tim Dabringhaus

Und? Wer meint, es kam eine Antwort?

1 Kommentar

  1. https://youtu.be/lJ2l6dIijSw?t=37m39s

    PSIRAM-“Autoren” schreiben ja auch für Wikipedia​. So ist es erstaunlich, dass man zu Prof. Dr. Dr. med. Enrico Edinger einen Hetzartikel bei PSIRAM findet, jedoch nicht bei Wikipedia. Ähnlich, wie man es auch bei anderen macht, werden gleich mal alle akad. Titel in Zweifel gezogen, das hat man so mit Dr. Rosalie Bertell versucht.

    Bei mir macht man es umgekehrt: Da schreiben die Dödel dann immer: “Woher wollen sie das wissen, sie haben ja nicht einmal eine akademische Ausbildung 😉

    Wenn man also alle für Idioten hält, die Akademiker und die Nichtakademiker, dann verdichtet sich der Verdacht schon, dass man SELBST nur ein hetzender eifersüchtiger PSIRAM-IDIOT ist.

    PSIRAM-“Autoren” schreiben ja auch für Wikipedia​. So ist es erstaunlich, dass man zu Prof. Dr. Dr. med. Enrico Edinger einen Hetzartikel bei PSIRAM findet, jedoch nicht bei Wikipedia. Ähnlich, wie man es auch bei anderen macht, werden gleich mal alle akad. Titel in Zweifel gezogen, das hat man so mit Dr. Rosalie Bertell versucht.

    Bei mir macht man es umgekehrt: Da schreiben die Dödel dann immer: “Woher wollen sie das wissen, sie haben ja nicht einmal eine akademische Ausbildung 😉

    Wenn man also alle für Idioten hält, die Akademiker und die Nichtakademiker, dann verdichtet sich der Verdacht schon, dass man SELBST nur ein hetzender eifersüchtiger PSIRAM-IDIOT ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.