15 Schritte zur effektiven Selbst-Kontrolle

0
2100

Je besser wir uns ausdrücken können, desto besser können wir denken, desto freier sind wir. NEOFiT (Lernkultur-Coach für Gesundheit Potentialentfaltung Rap)


Unsere Ziele im Alltagsstress zu verfolgen, bedeutet gleichermaßen Reflektion und Herausforderung: Ob eine gesunde Ernährung oder die Bewerbung auf eine neue Stelle – so gut wie jeder von uns hat sich schon Ziele gesetzt, um sein Leben zu verbessern.
Was ist aus diesen Vorhaben geworden? Haben Sie schon alles erreicht, was Sie sich vorgenommen haben? Ich selbst muss die Frage leider verneinen. Was aber hält uns davon ab? Gewiss nicht fehlende Wünsche und Träume.
Neuropsychologen haben sich in den vergangenen Jahren intensiv mit der Rolle der Selbstkontrolle im Zusammenhang mit der Erreichung unserer persönlichen Ziele auseinandergesetzt.

Im Folgenden habe ich aus diesen Erkenntnissen die 15 wichtigsten Schritte für mehr Selbstbeherrschung zusammengefasst.

  • Wisse, wer Du bist! Sei aufmerksam und verstehe die Funktion Deiner Instinkte plus Gefühle. Erinnerst Du Dich an das letzte Mal, wo Du zu aggressiv warst oder über-emotional?
  • Kultiviere positive Gedanken – analysiere die Situation und entdecke ihre Logik. Emotionales Chaos geschieht, wenn wir ohne zu denken handeln!
  • Übe Deinen Willen zu kontrollieren – lerne Nein! zu sagen auch zu Zuständen die Dir scheinbar Freude versprechen (obwohl sie riskant sind).  Auf lange Zeit wird es helfen.
  • Identifierst Du die Dinge, die Dich am meisten irritieren und Du wirst sehen, dass sie in der Mehrheit nicht wichtig sind. Emotionales Chaos wird keine positiven Effekte bewirken.
  • Setze Dir Ziele in Ruhe – visualisiere Dir in Ruhe und verändere die Bilder, dorthin zu gelangen. Übe Geduld und Toleranz.
  • Übe alle Entspannungsmethoden, die Dich “bewegen” und tatsächlich “beruhigen”.
  • Vermeide Alkohol – kann zwar entspannen, macht aber abhängig.
  • Geh’ spazieren / Fahr in Urlaub, Bleib in der Natur, im Grünem. Entspann’ Dich in den Bergen oder am Strand.
  • Beschleunige nicht Deine Nervensysteme, für Dein Magel an Selbst-Kontrolle. Denn Dein Nervensystem handelt und funktioniert nach Deinen Gedanken und Emotionen. Beschuldige auch sonst niemanden.
  • Verhindere Dir zu viele Sorgen zu machen. Du kannst weder Vergangenheit noch Zukunft verändern. Handel mehr und umsorge weniger.
  • Beobachte Menschen, die ihre Selbst-Kontrolle verlieren – sie sind häufig bitter / verbittert.
  • Bewundere ruhige Menschen – gelassene und gechillte Menschen.
  • Sei weder traurig nocht besorgt_ das hilft nicht. Wenn Du Ablenkung brauchst, zögere nicht, etwas zu tun, das Dich relaxt.
  • Mache Deine Probleme nicht größer als sie sind. Versuche die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten.
  • Gib niemals auf!

1ove #NEOFiT

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.