„Welcome to Hell“ oder „So zerlegt man ein Land“

0
278

Gedanken nach „G20“

 

…und wieder einmal sind es die Polizisten, die für das Versagen anderer an den Pranger gestellt werden und für alles den Kopf hin halten müssen. Wie lange werden die Polizisten dies mitmachen?

Aber auch unsere Soldaten und nicht zuletzt wir selbst haben die „besondere Ehre“, die Abenteuerpolitik der regierenden „Marionetten“ über uns ergehen zu lassen und auch fremdgesteuert ins Chaos zu driften.  Aber auch, wenn einige noch immer Scheuklappen aufhaben, werden auch sie eines Tages nicht umhin kommen zu erkennen, dass es so nicht weiter geht. Aber was passiert letztlich, wenn wir an dem Punkt angekommen sind, wo nur noch blanke Selbstverteidigung übrig bleibt?

Die Antwort ist einfach: Wir werden von der Propaganda endgültig zu den bösen Deutschen gemacht, die es verdienen, fremdgesteuert zu werden. Das Thema kennen wir ja…..

Die Horden der „Antifa“ und auch die Massen der Menschen aus fremden Kulturen, die in unser Land geleitet wurden, sind ein Teil der Kräfte, die letztlich den Weg ins Chaos und der endgültigen Fremdbestimmung ebnen werden (/sollen).

Wollen wir so lange warten, bis dies eintritt, oder wollen wir jetzt auf demokratischem Wege einen Kurswechsel herbeiführen?

Nach der Bundestagswahl ist es jedenfalls zu spät, sich über diese Form den Widerstandes Gedanken zu machen.

Es sieht zwar so aus, als würde man uns mit allen Mitteln in die Unfreiheit führen wollen  und es gibt viele Menschen, die dies als Weg in eine „freie“ Welt ansehen, aber wollen wir uns wirklich wehrlos in unser Schicksal ergeben?

Ich jedenfalls habe große Angst, dass sowohl die „gleich geschalteten“ wie auch unsere nicht „gleich geschalteten“ Kinder endgültig ihre Freiheit und Sicherheit verlieren und sich ihre Märchenwelt in einen Alptraum verwandelt.

 

Das ist zunächst einmal wieder eine Meinung, meine Meinung…..

 

Gruß Arminius

 

Bild – Quelle: Youtube

Kommentieren Sie den Artikel