Abholzung für Suchtanstalt – Bürgerbewegung in Hagen

In Hagen – nähe Dortmund – geht es offensichtlich zur Sache. Eine Bürgerbewegung hat sich dort in Gang gesetzt und appelliert zur Zeit an die Vernunft der Stadt.

0
345

Laut dem Video von Saki „ONMYWAY“ soll es hier nicht mit rechten Dingen zugegangen sein… Er bemerkt einen Grundstücksverkauf einer Waldfläche zu einem sehr niedrigen Preis. So soll für die Bebauung eine Fläche von 16.000 Quadratmetern Wald in Anspruch genommen werden, um eine Haftanstalt für Suchtkranke zu bauen. Für die grundsätzliche Bebauung in Hagen soll es wohl keine Einwände geben. Allerdings wird zurecht eine Bebauung des Waldes in Frage gestellt, erst recht, wenn es doch Ausweichmöglichkeiten gibt.

„Nutzt die Stadt diese Alternativen nicht und setzt dafür lieber ein Gefängnis mitten in den Wald, ist es unsere Pflicht dem ganzen eine Plattform zu bieten.“, so die Hagener.

Alle weiteren Infos gibt es im Video von Saki!

 

Kommentieren Sie den Artikel